Ungewolltes Outing

Seite: 1 2  Weiter
Antworten  
«Letztes Thema | Nächstes Thema»
Autor Nachricht
Yani7575
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 30.10.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 02:35    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Hallo liebe dbna'ler,

Durch Zufall habe ich diese Seite hier entdeckt und ich hoffe,dass ich hier im Thema schonmal richtig liege!

Es geht um mich bzw. Ein ungewolltes Outing, welches in dem Sinn keines ist, allerdings leider als solches interpretiert wurde.

Aber fangen wir von vorne an...

Es begab sich aber zu einer Zeit im Jahre 2014, in der Ich mit meinem damals besten Freund befreundet war. (Komischer Satz...)
Ich erzählte ihm von meinen wiederkehrenden Träumen, welche für viele Menschen schwer nachvollziehbar sind (Daher Hatekommis nicht gern gesehen Winken Bei Fragen gerne rein damit!)

Der Hintergrund dieser Träume war folgender: ich wurde früher in der Schule viel gemobbt. Bedingt dadurch,dass ich einen sehr kuriosen Berufswunsch hatte (Busfahrer) und auch durch mein Aussehen.
Nun, der Großteil des Mobbings kam von der Weiblichen Partei meiner Klasse. Irgendwann hat sich mir die Frage gestellt: "Wie wäre es,wenn du sie wärst? Würdest du es genauso machen?" Später, daheim angekommen habe ich mich im www schlau gemacht und viel gefunden. zum einen, sei ich Transsexuell, homosexuell und so weiter, weil ich mich in die Weibliche Rolle reinversetzt habe. Ich habe dann durch Zufall (mal wieder) ein Video gesehen, mit dem alle Träume angefangen haben...

In diesem Video zieht der Protagonist die Haut (richtig) des "Opfers" an, übernimmt damit alles des "Opfers" also damit ,meine ich: Körperbau, Stimme, Augenfarbe, Gewicht, Erinnerungen und so weiter...

Zuerst hatte ich diese Träume unbewusst und wühlte mich sozusagen durch meine Mitschülerinnen )Anfangs 12, mittlerweile 30 Mädels und 2 Jungs) und konnte sie tatsächlich besser verstehen, warum sie so waren wie sie waren. Mittlerweile habe ich Gefallen daran gefunden eben diese Rollen einzunehmen und als sie mit ihren Freunden zu schlafen (und ihr leben zu übernehmen) ... aber zurück zum Outing.

Das habe ich meinem zu dem Zeitpunkt bestem Freund gesagt, welcher mich als Psychisch krank und geistig gestört einstufte. (Keine gute Basis). Zwei Wochen später kam es im Religionsunterricht dann zur Eskalation, welche dazu führte, dass er mit blutendem Ohr die Schule verließ und ich zum Psychologen geschickt wurde. Bei eben jenem solchem habe ich erfahren,dass solche Vorstellung Normal sei und ich mir keine Sorgen machen müsse... Dieser Termin war einen Tag nach dem Vorfall, während der Schulzeit. In dieser erzählte dann mein Freund der Klasse, was ich ihm anvertraut habe. Mein Ansehen war dahin. Ich musste alle Positionen abgeben die ich inne hatte und mich wieder als Aussenseiter ansiedeln. Diese Geschichte von dem der gerne die Haut seiner Mitschülerinnen anziehen würde verbreitete sich wie ein Lauffeuer in der Schule und in der Umgebung.
Bedingt dadurch wird mir heute eine Homosexualität unterstellt, wobei ich mich nicht wirklich in solcher fühle.


DENN Ich habe auch die Häute derjenigen JUNGS getragen, die auf mich nen süßen Eindruck hinterlassen haben. Letztenendes ist es eine Definitionssache wie man dies auslegt.

Ich habe allerdings im Netz ein paar Seiten gefunden die sich mit dem Thema "female skinsuit" auseinandersetzen.


Ich habe mich hier registriert aus folgendem Grund:
Ich möchte Jungs finden, die sich genau das (was oben steht) auch schonmal vorgestellt haben und mich verstehen! Ich möchte nicht auf weiter Flur im deutschsprachigem Raum der einzige sein, der so denkt.

Ich habe zwar keine große Hoffnung, aber wenn ich irgendwo jemanden finden kann, der auch schonmal in die Haut von Junge/Mädchen schlüpfen wollte, dann hier! (Das ist keineswegs negativ gemeint!)

Ich freue mich auf Meinungen, Kommentare und Fragen

Euch eine gute Nacht und vielen Dank

Yani
Nach oben
Alle Posts des Users
xasrax
Foreninventar



Anmeldungsdatum: 07.06.2016
Beiträge: 3015

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 09:50    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Verständnisfrage: war das alles nur in Deiner Vorstellung oder hast Du sowas wirklich gemacht?
Nach oben
Alle Posts des Users
Yani7575
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 30.10.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 09:53    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Hallo erstmal Smilie
Bei letzterem würde ich glaube ich wohl eher kaum hier sitzen und schreiben können, daher bleibt nurnoch Variante eins übrig.

Alles nur in meinem Kopf.
Nach oben
Alle Posts des Users
Alleppo
Foreninventar



Anmeldungsdatum: 22.06.2016
Beiträge: 3187

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 09:58    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Und du bist sicher, der Psychologe hat gesagt, so was sei ganz normal?
Ich habe grundsätzlich eher Probleme mit den Worten normal und Norm - aber ich an deiner Stelle würde mir schon Sorgen machen.
Versuche doch noch einmal mit einem anderen Psychologen über deine Fantasien zu reden und wie du am besten damit leben kannst.
Alles Gute für dich!_________________
Schade eigentlich...
Nach oben
Alle Posts des Users
xasrax
Foreninventar



Anmeldungsdatum: 07.06.2016
Beiträge: 3015

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 10:04    Titel: Re: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Yani7575 hat folgendes geschrieben:
Hallo erstmal Smilie
Bei letzterem würde ich glaube ich wohl eher kaum hier sitzen und schreiben können, daher bleibt nurnoch Variante eins übrig.

Alles nur in meinem Kopf.

Man weiß ja nie, vielleicht bist du ja in einem laufenden Mordprozess verwickelt oder so xD

"Normal" ist so etwas bestimmt nicht, aber wer ist schon "normal". Smilie
Nach oben
Alle Posts des Users
Werbung
Sighco
Foreninventar



Anmeldungsdatum: 29.07.2016
Beiträge: 3192

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 11:15    Titel: Re: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Zitat:
Zwei Wochen später kam es im Religionsunterricht dann zur Eskalation, welche dazu führte, dass er mit blutendem Ohr die Schule verließ und ich zum Psychologen geschickt wurde. Bei eben jenem solchem habe ich erfahren,dass solche Vorstellung Normal sei und ich mir keine Sorgen machen müsse...

Sicher dass er Psychologe war und nicht ein schmieriger Mittvierziger mit einem Eiswagen? Zweifel

Yani7575 hat folgendes geschrieben:
In diesem Video zieht der Protagonist die Haut (richtig) des "Opfers" an, übernimmt damit alles des "Opfers" also damit ,meine ich: Körperbau, Stimme, Augenfarbe, Gewicht, Erinnerungen und so weiter...

Zuerst hatte ich diese Träume unbewusst und wühlte mich sozusagen durch meine Mitschülerinnen )Anfangs 12, mittlerweile 30 Mädels und 2 Jungs) und konnte sie tatsächlich besser verstehen, warum sie so waren wie sie waren. Mittlerweile habe ich Gefallen daran gefunden eben diese Rollen einzunehmen und als sie mit ihren Freunden zu schlafen (und ihr leben zu übernehmen)
Yani[/u]

Dieser Text war echt das verstörendste, das ich seit "A Serbian Film" gesehen habe. Respekt dafür, ich kauer mich jetzt in die Ecke und weine... Geschockt_________________
Make DBNA Great Again!

Anonym1 stellvertretend für alle DBNAler hat folgendes geschrieben:
@Sighco Traf genau meinen Humor. Und ich verstehe, was du damit meinst.
Nach oben
Alle Posts des Users
Yani7575
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 30.10.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 13:33    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Hallo Smilie Ich habe meinen Mittagsschlaf nun beendet und werde euch jetzt antworten.

Zuersteinmal habe ich NICHT die Absicht irgendjemanden zu verstören.

Zweitens: Es war ein Diplom Psychologe für Erwachsene (Ich war zu dem Zeitpunkt 15), welcher auch einen Bericht für die schule ausgefertigt hat, in dem drinstand,dass solch sexuelle Fantasien in der Sexuellen orientierungsphase normal seien und man diese 'Ausrichtung' als Fetisch bezeichnen kann. Er hatte mir im Gespräch noch gesagt gehabt,dass ich keine Behandlung brauche, solange ich nicht wirklich vorhabe jemanden das anzutun.

Drittens: Es gibt im Internet mehrere Tausend, die sich aoetwas vorstellen. Hauptsächlich im TG-Berrich. Lediglich deutsche User suche ich vergebens.

Viertens: Ich selber kann damit leben, sehr gut sogar, da es einfach meine Präferenz ist. Nur wie man achon an den posts über mir der Fall ist, verstöre ich die meisten. (Mich zum beispiel verstört Scatsex)
Ich suche Jungs, die damit einfach klarkommen bzwm sich das selbst schon vorgestellt haben. Deswegen steht dieser Kurztext da oben!


Alles gute und schönen Sonntag!

Yani
Nach oben
Alle Posts des Users
solangedutanzt
Diva



Anmeldungsdatum: 05.06.2016
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 30.10.2016, 17:06    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Ich versetze mich ganz oft in andere Leute, aber nur in deren Standpunkt und Weltsicht, und nicht in deren Körper. Mit der Ausnahme das ich mal versucht habe mir vorzustellen, wie sich Vaginalsex für eine Frau anfühlt Sehr glücklich
Aber ne das klingt schon seltsam. Aber solange du damit gedanklich nicht aus deinem Körper zu fliehen versuchst, solltest du dir da keine zu großen Gedanken machen glaub ich._________________
Baut wieder auf was euch aufbaut
Nach oben
Alle Posts des Users
iistnein
Diva



Anmeldungsdatum: 10.08.2016
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 11:01    Titel: Re: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

xasrax hat folgendes geschrieben:
Yani7575 hat folgendes geschrieben:
Hallo erstmal Smilie
Bei letzterem würde ich glaube ich wohl eher kaum hier sitzen und schreiben können, daher bleibt nurnoch Variante eins übrig.

Alles nur in meinem Kopf.

Man weiß ja nie, vielleicht bist du ja in einem laufenden Mordprozess verwickelt oder so xD

"Normal" ist so etwas bestimmt nicht, aber wer ist schon "normal". Smilie


In meiner Vorstellung passieren auch viele seltsame Sachen, also ich würde das beschriebene von oben nicht als abnormal bezeichnen.

Wenngleich ich dem TE auch nicht wirklich weiterhelfen kann da sich meine abstrusen Vorstellungen nicht darauf beziehen Häute anderer Menschen anzuziehen und in ihre Rollen zu schlüpfen. Wünsche ihm aber viel Erfolg bei der Suche!
Nach oben
Alle Posts des Users
Yani7575
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 30.10.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 21:10    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Puh, jemand, der mich nicht gerade abstempelt!

Ja , Reaktionen waren tatsächlich sehr unterschiedlich..

Aber ich freue mich,dass es Menschen gibt, die damit kein Problem haben!
Nach oben
Alle Posts des Users
xasrax
Foreninventar



Anmeldungsdatum: 07.06.2016
Beiträge: 3015

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 21:20    Titel: Re: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

iistnein hat folgendes geschrieben:
xasrax hat folgendes geschrieben:
Yani7575 hat folgendes geschrieben:
Hallo erstmal Smilie
Bei letzterem würde ich glaube ich wohl eher kaum hier sitzen und schreiben können, daher bleibt nurnoch Variante eins übrig.

Alles nur in meinem Kopf.

Man weiß ja nie, vielleicht bist du ja in einem laufenden Mordprozess verwickelt oder so xD

"Normal" ist so etwas bestimmt nicht, aber wer ist schon "normal". Smilie


In meiner Vorstellung passieren auch viele seltsame Sachen, also ich würde das beschriebene von oben nicht als abnormal bezeichnen.

Wenngleich ich dem TE auch nicht wirklich weiterhelfen kann da sich meine abstrusen Vorstellungen nicht darauf beziehen Häute anderer Menschen anzuziehen und in ihre Rollen zu schlüpfen. Wünsche ihm aber viel Erfolg bei der Suche!

Ich habe das auch nicht als abnormal bezeichnet... Smilie

Jedoch ist das, was Yani7575 hier beschreibt, meiner Meinung nach schon ziemlich ungewöhnlich... Das sollte aber keine Wertung beinhalten.
Nach oben
Alle Posts des Users
Yani7575
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 30.10.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 21:23    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Ich zumindest habe es auch nicht als solche interpretiert.
Eher wenn Leute meinen sich in eine Ecke kauern zu müssen, auch wenn ich das verstehen kann!
Nach oben
Alle Posts des Users
Pierre..
Diva



Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 114

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 22:33    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Es tut mir leid, aber dieser sogenannte Diplom Psychologe sollte dringendst untersucht werden, genauso wie du.

Ich meine das jetzt nicht böse, aber bei dir stimmt einfach was nicht.
Geht vielen so, kein Problem. Aber du akzeptierst dich im Unterbewusstsein anscheinend nicht selber und hast ein Bedürfnis aus deiner eigenen Haut zu fliehen.

So etwas muss behandelt werden, da brauchst du keine Leute suchen, außer ihr wollt euch zusammen für eine Therapie anmelden.

Und ich verurteile dich auch nicht.
Entweder hat man eine Schraube locker oder nicht, man muss es halt nur behandeln lassen - passiert.
Nach oben
Alle Posts des Users
Yani7575
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 30.10.2016
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 31.10.2016, 22:44    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Ich sehe das ein bisschen anders.

Es gibt viele Menschen (aber leider nur aus dem Ausland) die das auch als "Fetisch" haben.. Im Englischen, sind es hauptsächlich TG, die dem nachgehen. Aber auch in den USA und in Japan hat dieser Skinsuit-trend Einzug gehalten. Wer Interesse dran hat : Kawamono < Googeln.
Deswegen, ich sehe es schon als Störung an. Allerdings kann ich damit leben... Und ich mag es Sehr glücklich (Klingt heavy is aber so..) Ich habe auch einen Freund der in Argentinien wohnt, der dem auch nachgeht und das Ganze vermarktet. https://www.patreon.com/GermanTransformations Dort seht ihr, was er macht und wie. Er verdient damit knapp 650 $ im Monat.

Also die Menschen da mögen das. Ich hätte aber gerne einen HIER bei mir. Und das ist der Grund, warum ich das geschrieben habe. Ich hoffe, dass sich irgendeiner findet, der das als kein Hinderniss sieht.
Nach oben
Alle Posts des Users
Sweetchuck
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 02.11.2016, 09:11    Titel: Ungewolltes Outing Antworten mit Zitat

Deine Geschichte beschreibt in der Tat sexualetwicklungstypische Gedanken und Reaktionen. Ich habe selbst keine transsexuelle Fantasien aber kenne andere Jungs die diese Gedanke teilen.
Du bist ein Mensch mit leicht introvertierten und damit einem ganz normalem Sozialverhalten. Dein Interesse daran sich in den Körper und die Gefühlslage eine(r)s Mitschüler(in)s oder Freund(in) zu versetzen ist sogar äußerst sozial und der Wunsch bei Dir meiner Meinung nach nicht von selbstsüchtigen Zielen bestimmt. Da Du für eine vollkommene Einfindung in die andere Person gedanklich ein physisches Element benötigst ist es nur nahe liegend, dass Du die Haut genommen hast. Nicht von ungefähr kommt der Spruch " in der Haut des anderen stecken" Es gibt durchaus auch Gedankenbrücken um sich in die Gefühle einer Person zu versetzen die auf anderen Körperteilen basieren, sie beziehen sich in diesem Fall aber nicht auf tatsächliche Gewalt- oder Tötungsfantasien. Die psychologische Grundlage ist hier mitunter sexueller Trieb, das kannst Du aber selbst heraus finden indem Du Dich fragst: Was denke ich, fühle ich, was mache ich und wie interagiere ich mit meinem Ich (sofern gedanklich in dieser Zeit existent) wenn ich die andere Person bin. Du schriebst ja auch, dass Du mit ihren Freunden schläfst, also die sexuelle Komponente ist vorhanden, aber welchen Stellenwert nimmt sie im Gesamtspektrum dieses Traum-, Gedanken- oder Wunsch-Schemas ein?
Hattest Du auch schon den Wunsch oder die Vorstellung als der junge Mann der Du selbst bist in einer anderen Gestalt also mit verändertem Aussehen und neuem wohl möglich besserem Ansehen in Erscheinung zu treten?
Wenn Du verstehen willst warum Du wann, wie denkst, höre in Dich hinein, versuche herauszufinden woher diese Gedanken kommen. Wir bestimmen mit vielen Dingen selbst was wir denken und tun und damit unsere Persönlichkeit. Ein unterschiedlich hoher Anteil wird vom Unterbewusstsein gesteuert. Dieses Unterbewusstsein wird aber auch ständig direkt oder indirekt von uns beeinflusst. Je aufmerksamer und ausgeglichener man sich selbst betrachtet desto eher kommt man auch mal mit Gedanken klar die allgemein als krass, pervers oder gar als psychisch krank empfunden werden. Eine Gruppe ist schnell dabei eine Einzelperson zu verurteilen, da die Angst mit einer Meinung oder Ansicht alleine zu stehen bei vielen Menschen zu groß ist. Um diese Entwicklung aufzubrechen benötigt man Disziplin und Geduld. Was über Dich gesagt wurde kannst Du nicht zurückholen, aber Du kannst die Sichtweise der Menschen auf Dich verändern. Wenn Dir Misstrauen und Angst entgegen schlägt dann reagiere zurückhaltend mit dem Gegenteil. Zeig den Menschen dass Du trotz ihres Unverständnis für Dich offen für sie bist. Mut hast Du schon bewiesen. Als ein nächstes Ziel könntest Du Dir setzen eine neue Freundschaft zu schließen. Du schaffst das!
Zuletzt bearbeitet von Sweetchuck am 13.11.2016, 12:16, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Alle Posts des Users
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Antworten
 

Seite 1 von 2
Seite: 1 2  Weiter

 

Werbung