--------


Antworten  
«Letztes Thema | Nächstes Thema»
Autor Nachricht
ijustneedhelp
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 10.08.2016
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15.10.2016, 20:43    Titel: -------- Antworten mit Zitat

------
Zuletzt bearbeitet von ijustneedhelp am 27.02.2017, 19:25, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Alle Posts des Users
Rick95
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 21.03.2015
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 15.10.2016, 20:58    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

Da er noch minderjährig ist, sollte er sich unbedingt beim Jugendamt melden. Die werden sich um ihn kümmern und ihm eine Unterkunft organisieren. Da ich beim Jugendamt arbeite kenn ich das Prozedere.
Da jetzt allerdings Wochenende ist, sollte er sich bei der Polizei melden.

EDIT: Ihr solltet vorher mal schauen ob das Jugendamt bei euch auch eine Notfall Nummer hat.
Zuletzt bearbeitet von Rick95 am 15.10.2016, 21:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Alle Posts des Users
ijustneedhelp
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 10.08.2016
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15.10.2016, 21:01    Titel: Re: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

--------
Zuletzt bearbeitet von ijustneedhelp am 27.02.2017, 19:25, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Alle Posts des Users
Rick95
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 21.03.2015
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 15.10.2016, 21:07    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

Nein werden sie nicht. Das Jugendamt ist dazu verpflichtet einen Minderjährigen in Obhut zu nehmen, wenn dieser darum bittet.
Die werden ihn auf keinen Fall wieder Heim bringen.

Die Polizei selbst ist für eine Inobhutnahme auch nicht zuständig. Wenn allerdings jemand um Inobhutnahme fragt, dann sollte die Polizei eigentlich auch die nötigen Maßnahmen ergreifen und entsprechende Jugendhilfeeinrichtungen kontaktieren.
Nach oben
Alle Posts des Users
Maikimaik0220
Poet



Anmeldungsdatum: 11.12.2015
Beiträge: 357

BeitragVerfasst am: 15.10.2016, 21:09    Titel: Re: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

ijustneedhelp hat folgendes geschrieben:

Er meint, diese würden ihn dann nur wieder nach Hause bringen.
Vor ein paar Wochen war er bei der Polizei und haben die Sache nicht ernst genommen. "Es würde sich wieder von alleine regeln" etc.


Die Polizei ist auch nicht die richtige Anlaufstelle dafür.

Das Jugendamt wird alles tun, aber ihn ganz sicher nicht zurückschicken.
Zuletzt bearbeitet von Maikimaik0220 am 15.10.2016, 21:10, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Alle Posts des Users
Werbung
Ramon00
Diva



Anmeldungsdatum: 15.11.2014
Beiträge: 180

BeitragVerfasst am: 15.10.2016, 22:30    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

Hallo,
strenggenommen begehen seine Eltern eine Straftat, indem sie ihre Aufsichtspflicht verletzen. Theoretisch könnte dein Freund mit der Hilfe des Jugendamtes dafür sorgen, dass seinen Eltern der Status der Erziehungsberechtigten entzogen wird - allerdings bekommt dann jemand anderes das Erziehungsrecht. Ich kann mich eigentlich nur der Meinung anschließen, dass das Jugendamt die beste Anlaufstelle für ihn ist.
Wichtig ist jetzt, dass er eine Bleibe findet und seine schulische Laufbahn, Ausbildung, etc. fortsetzt! Seine Eltern können ihm die Gegenwart und die Zukunft versauen - die Zukunft kann man jetzt noch retten. Wenn ihr euch wirklich sehr liebt, solltest du ihm wirklich das Jugendamt als Anlaufstelle nahelegen.
Das ist jedenfalls ein Extremfall, wohlmöglich aber keine Seltenheit. Ich verurteile das Verhalten seiner Eltern stark und bin der Meinung, dass man solchen herzlosen Menschen das Sorgerecht entziehen muss!
Wenn alles wieder einigermaßen im Loht ist, so könntet ihr das Ganze publik machen und seine Eltern an den Pranger stellen.
Im Moment muss dein Freund aber von der Straße runter.
Sollte er nicht zum Jugendamt gehen, solltest du das tun - meiner Meinung nach würde das dann zeigen, dass du für ihn einstehst und dich für seine Angelegenheiten interessierst.
Ich wünsche dir und deinem Freund alles Gute für die Zukunft Winken.
Hoffentlich wird alles wieder gut, auch wenn es länger dauert.
LG Winken
Nach oben
Alle Posts des Users
SK8ERBOY
Diva



Anmeldungsdatum: 29.08.2016
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 16.10.2016, 08:16    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

Also das klingt alles hier immer so theoretisch. Und ich glaube einen Jugendlichen sowas zuzutrauen ist echt krass Zweifel

Ich würde wenns echt sonst keinen Weg gäbe - sprich er könne nicht zu Freunden, anderen Familienmitgliedern etc. - dann würde ich in Facebook Leute fragen, die man noch in der Liste hat und in der Nähe wohnen. Für eine Nacht wirds ya gehen.


Ich selbst hab die Erfahrung auch schon gemacht und hab nen "bekannten" bei mir pennen lassen weil ihn seine Freundin rausgeworfen hat. Mr. Green
Nach oben
Alle Posts des Users
ijustneedhelp
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 10.08.2016
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 16.10.2016, 13:10    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

----
Zuletzt bearbeitet von ijustneedhelp am 27.02.2017, 19:23, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Alle Posts des Users
Flasche123
Poet



Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 16.10.2016, 13:40    Titel: Re: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

Ramon00 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
strenggenommen begehen seine Eltern eine Straftat, indem sie ihre Aufsichtspflicht verletzen.


Falsch. Es gibt diesen Straftatbestand (im StGB) nicht, somit ist es auch keine Straftat.

Aber zurück zum Thema: Ich finde es unverständlich, dass Eltern im 21. Jahrhundert noch so denken können.. viel mehr als sich an das Jugendamt zu wenden, kann er leider nicht tun.
Vor allem braucht er jetzt den Rückhalt von seinen Freunden und seinem Freund!
Nach oben
Alle Posts des Users
NueBoy
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 27.07.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 16.10.2016, 14:55    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

Eig gibts den schon heißt halt anders §225 Misshandlung von Schutzbefohlenen klingt jetzt etwas brutal deckt des aber auch ab.

Also ich bin zwar jetzt nicht der größte Fan vom Jugendamt aber in dem Fall würd ich mich auch mal dort über die Möglichkeiten informieren. Was ihm aber Psychisch etwas helfen würde wär wenn er mal nen Brief an seine Eltern schreibt des könnte mal den Stress lösen man müsste ihn auch nicht abschicken.
Nach oben
Alle Posts des Users
Flasche123
Poet



Anmeldungsdatum: 02.11.2014
Beiträge: 497

BeitragVerfasst am: 16.10.2016, 15:17    Titel: Re: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

NueBoy hat folgendes geschrieben:
Eig gibts den schon heißt halt anders §225 Misshandlung von Schutzbefohlenen klingt jetzt etwas brutal deckt des aber auch ab.


Um die Situation so weit zu burteilen, müssten wir alle Hintergründe kennen.

Sein Freund muss sich entscheiden, ob er noch eine geringe Chance sieht, sich mit den Eltern auszusprechen und alles zu klären oder ob es zwecklos ist, dann sollte er ein Jugendamt aufsuchen und um Rat bitten.

Jedenfalls sollte er dann auch Unterhalt von seinen Eltern anfordern, um sich finanziellen Nöten zu entziehen.
Nach oben
Alle Posts des Users
Pascal_932
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 22.11.2016, 17:35    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

was soll das den das dich deine Eltern einfach so rauswerfen. Du solltest dich unbedingt beim Jugendamt melden. Viel Glück <3
Nach oben
Alle Posts des Users
Faleron
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 28.10.2011
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 22.11.2016, 18:47    Titel: Von zu Hause rausgeworfen Antworten mit Zitat

Was hindert dich daran ihn zu dir zu holen?
Erklär das Thema doch deinen Eltern!?
So herzlos ist kein normaler Mensch.
Nach oben
Alle Posts des Users
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Antworten
 

Seite 1 von 1


 

Werbung

Werbung