Mutter sagt ich bin für sie gestorben.


Antworten  
«Letztes Thema | Nächstes Thema»
Autor Nachricht
Anonym 1






BeitragVerfasst am: 22.09.2016, 22:35    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Ich mag meine Eltern nicht, sie sind dumm, ignorant und homophob. Es würde zu weit gehen alles aufzulisten was sie alles falsch gemacht haben, aber glaubt mir wenn ich sage, sie sind definitiv Rabeneltern. Ich bin bis vor kurzem noch bei Ihnen ungeoutet gewesen, ich studiere in einer anderen Stadt und wohne alleine. Jedenfalls dache ich mir, ich könnte meiner Mutter einen reinwürgen, um sie zum einen für ihre Homophobie aber auch dafür, dass sie so eine schlechte Mutter ist zu bestrafen. Also wollte ich mich bei ihr outen, das würde die homophobe Hexe völlig kaputt machen. Und ich hab recht behalten, sie hatte einen Nervenzusammenbruch, schluchzt sie wolle nicht mehr mit mir reden und ich wäre für sie gestorben, wenn ich mich nicht ändere. Auf ihre Mutterliebe kann ich gerne verzichten, ich brauche nur Unterhalt, ich hoffe nur dass sie mir nicht das Geld streichen wollen. Ich glaube nicht, dass sie es machen, falls doch müsste ich eben klagen. Wie soll ich ab jetzt vorgehen? Kontakt abbrechen lassen bis ich Weihnachten nach Hause fahre?
Nach oben
Kalrson89
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 22.09.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 22.09.2016, 22:41    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Ohje :-/
Nach oben
Alle Posts des Users
Anonym 1






BeitragVerfasst am: 22.09.2016, 23:03    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Kann mir bitte jemand helfen 'Tschuldigung...
Nach oben
Stefan_x3
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 23.09.2016, 01:45    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

ja, kontakt abbrechen erstmal und abwarten.
Nach oben
Alle Posts des Users
Anonym 1






BeitragVerfasst am: 23.09.2016, 17:55    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Kann mir bitte jemand helfen Weinen Weinen
Nach oben
Werbung
Drachenschwur
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 10.02.2016
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 23.09.2016, 19:59    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Ich glaub das ist keine ganz einfache Situation und dementsprechend nicht leicht nen allgemeinen oder spezifischen Rat zu geben
Mir scheint du hast einerseits dein Ziel ganz gut erreicht deine Mutter zu verletzen und andererseits könnte das auf die zurückfallen, und wenn nicht emotional dann vielleicht nur finanziell, da du ja noch Geld von ihnen beziehst.
Möglicherweise ist es aber wirklich am besten dem Ganzen mal etwas Zeit zu geben sich abzukühlen und dann in aller Ruhe mal wieder das Gespräch zu suchen. Hängt halt auch davon ab wie du Probleme allgemein und in deiner Familie spezifisch handhabst.
Wennst schreiben magst kannst mir auch gern privat schreiben
lg
Nach oben
Alle Posts des Users
Adi1997
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 14.05.2016
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 23.09.2016, 20:07    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Das ist natürlich eine unschöne Situation. Traurig

Funkstille ist wohl das beste fürs erste,....damit sich die Lage wieder "einigermaßen" beruhigen kann.
Aber du solltest bitte auf keinen Fall die Gelegenheit verpassen, irgendwann wieder einen Neubeginn zu starten oder vlt. auch anzunehmen.

Ich hoffe für dich, dass alles wieder zum Guten kommt. Smilie
Nach oben
Alle Posts des Users
Lukasstar
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 01.05.2015
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 25.09.2016, 20:29    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Kontakt voerst Ruhen zu lassen ist sicher nicht so schlecht.

Warte ab was von ihnen kommt und du wirst dann sehen ob sie damit klar kommen oder nicht. Das ist jetzt ihre Sache, da muss deine mom damit klar kommen.

Kannst mir auch gerne Privat schreiben falls du noch fragen hast.
Nach oben
Alle Posts des Users
Yoshi171199
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 03.01.2015
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 05.12.2016, 10:09    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Das ist ein ziemlich schwieriges Thema. Vorerst am besten keine Kontaktgesuche bis sie sich zumindest ein wenig beruhigt hat.
Im Grunde ihrer Seelen lieben alle Eltern ihre Kinder.
Das wird schon! Kopf hoch!
Also erstmal abwarten und Teetrinken.

LG Sascha Pride
Nach oben
Alle Posts des Users
Aquatic
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 05.12.2016, 13:24    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Na das ist aber noch recht sanft...also würde meine Mutter sowas mit mir machen hätte sie sich zu ändern, sich zu entschuldigen und dann könnte ich mit viel Großzügigkeit darüber nachdenken, ob ich sie erneut an meinem extraordinären Leben teilhaben lasse.

Wobei ich auch irgendwie nicht den Sinn daran verstehe, sich bei seiner Familie zu outen...wofür? Wobei...einige fühlen sich ja ewig gefangen...dann macht halt...
Nach oben
Alle Posts des Users
xasrax
Veteran



Anmeldungsdatum: 07.06.2016
Beiträge: 2875

BeitragVerfasst am: 05.12.2016, 14:29    Titel: Re: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Anonym 1 hat folgendes geschrieben:
Jedenfalls dache ich mir, ich könnte meiner Mutter einen reinwürgen, um sie zum einen für ihre Homophobie aber auch dafür, dass sie so eine schlechte Mutter ist zu bestrafen. Also wollte ich mich bei ihr outen, das würde die homophobe Hexe völlig kaputt machen.

Das war natürlich nicht sonderlich clever von Dir. Zweifel

Man kann sich seine Familie ja nunmal leider nicht aussuchen. Grundsätzlich würde ich an Deiner Stelle trotzdem versuchen, den Kontakt zu halten. Wie mein Vorredner schon geschrieben hat, stellt sich aber natürlich die Frage, inwiefern sie noch Teil Deines privaten Lebens sein sollte. Smilie
Nach oben
Alle Posts des Users
Josuke_Higashikata
Diva



Anmeldungsdatum: 20.08.2014
Beiträge: 166

BeitragVerfasst am: 05.12.2016, 15:22    Titel: Mutter sagt ich bin für sie gestorben. Antworten mit Zitat

Ich sag ja auch nicht:"Hey, Mama, du hast für mich als ich noch ein Kind war das eine Spielzeug nicht gekauft, du bist für mich gestorben. Ich will keinen Kontakt mehr mit dir. Adios, Womanitos."


Da kann man schon einiges daraus lernen.
Wenn also deine Eltern sagen, dass du für sie gestorben bist, weil du keine Heterosexualität gekauft hast, dann..

Das ist ein Zeichen für Dummheit oder so?

Oder:"Ey, Mama. Du bist für mich gestorben, weil du hetero bist."
Nach oben
Alle Posts des Users
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Antworten
 

Seite 1 von 1


 

Werbung