Coming out - wie war´s?


Antworten  
«Letztes Thema | Nächstes Thema»
Autor Nachricht
StudiHM
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 02:42    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren wie Ihr das mit dem Coming-Out gemacht habt?

Welchen Moment habt Ihr gewählt?

Bitte seid ehrlich und erzählt bitte nur die pure Wahrheit. Zudem würde ich nur User bitten, die einen Migrationshintergrund haben. Ich habe selbst einen und finde es, dass es eine komplett andere Sache ist als bei Deutschen (bitte nicht neg. aufnehmen - aber bei läuft meistens immer alles "gut").

Über Komemntare würde ich mich sehr freuen.

VG,
S.
Nach oben
Alle Posts des Users
Alleppo
Foreninventar



Anmeldungsdatum: 22.06.2016
Beiträge: 3277

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 12:28    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Ich werde mich nicht äußern, weil mir der Migrationshintergrund fehlt Traurig

Nur ein kleiner HInweis: Coming out ist ein Prozess und nicht ein statisches Ereignis.
Könntest du auf diesem Hintergrund deine Frage konkretisieren, dann kriegst du eher gescheite Antworten (wer dumm fragt....)
Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen Auf den Arm nehmen_________________
Schade eigentlich...
Nach oben
Alle Posts des Users
ItsDreaamy
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 11.12.2016
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 19:03    Titel: Re: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Alleppo hat folgendes geschrieben:
Ich werde mich nicht äußern, weil mir der Migrationshintergrund fehlt

was meinst du damit?
Nach oben
Alle Posts des Users
T.agebuch
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 21:22    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Also ich habe russische Wurzeln bzw. meine Familie stammt aus Kasachstan, daher hatte ich echt sehr viel Angst vor meinem Coming Out. Vor allem, weil ich die ganzen Sachen über russische Schwule gelesen habe.

Also bei meinen Freunden hatte ich echt Glück und keiner hat es schlecht aufgenommen, auch nicht an meiner Schule.

Meine Geschwister hat es mega geschockt und die fanden es richtig scheisse, aber trotzdem verstehen wir uns noch gut und sie lieben mich noch immer als ihren Bruder. Finden es aber trotzdem noch scheisse.

Meinen Eltern habe ich es vor zwei Wochen gesagt und für die ist es richtig schlimm, aber sie reden noch mit mir und alles. Das Thema wird in der Familie immer ein Tabuthema bleiben, aber das ist okay Smilie

Immerhin muss ich jetzt keine Lüge mehr leben. Und das nächste Mal wenn eine Freundin heim kommt, denkt nicht jeder dass sie meine Freundin ist Sehr glücklich
Nach oben
Alle Posts des Users
StudiHM
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 22:22    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Vielen Dank für deine Antwort T.agebuch.

An alle anderen: Wer nicht weiß was man unter "Migrationshintergrund" versteht kann ich auch nicht mehr weiterhelfen.
Nach oben
Alle Posts des Users
Werbung
BennyBoy2017
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 22:25    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Das is ja wohl die Höhe. Sag mal, bist du n Rassist, oder was? Nur weil mir der Migrationshintergrund fehlt, darf ich mich ned äußern???
Nach oben
Alle Posts des Users
StudiHM
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 22:36    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Guenther, such Dir bitte einen Psychologen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen Lachen


Was würde es mir bringen, wenn ich die rosarote Coming-out-Geschichte höre es in meinem Kulturkreis aber anders verläuft?

Oh wie schön .. ich bin entzückt Zweifel Sehr glücklich
Nach oben
Alle Posts des Users
BennyBoy2017
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 22:41    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Boah, jetzt fältt mir gleich mein Bier aus der Hand.

Meinst du, ihr Migranten hättet auf die Leidensgeschichten rund ums Coming Out alleiniges Pachtrecht?
Muss man Moslem sein, damit man von anderen wegen seiner Sexualisierung diskriminiert wird?
Nach oben
Alle Posts des Users
StudiHM
Neugieriger



Anmeldungsdatum: 26.10.2016
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 22:44    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Fake woanders bitte.

Du scheinst mir dann doch etwas zu dumm zu sein.
Nach oben
Alle Posts des Users
BennyBoy2017
Nutzer gelöscht





BeitragVerfasst am: 16.12.2016, 22:46    Titel: Re: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

StudiHM hat folgendes geschrieben:
Fake woanders bitte.

Du scheinst mir dann doch etwas zu dumm zu sein.


Ne, du scheinst MIR etwa dumm zu sein.
Typen wie dich, die meinen, die Welt drehte sich nur um sie, kenn ich nur zu gut. Probleme rund ums Coming Out haben Jungs jeder Herkunft. Auch wenn dir das anscheinend nicht schmeckt, aber du bist nicht der einzige, dem Ablehnung entgegengebracht wird.
Nach oben
Alle Posts des Users
Incubus
Diva



Anmeldungsdatum: 25.03.2016
Beiträge: 140

BeitragVerfasst am: 17.12.2016, 17:38    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Guenther hat schon Recht.
StudiHM, ich weiß nicht, in welcher Blase DU lebst,
aber es gibt wahrlich genug Jungs in Deutschland ohne Migrationshintergrund, deren Coming-Out alles andere als positiv aufgenommen wurde - also reiß dein Maul mal nicht über Dinge auf, von denen du keine Ahnung hast.
Nach oben
Alle Posts des Users
Pygmalion
Veteran



Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 1635

BeitragVerfasst am: 18.12.2016, 05:54    Titel: Re: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Incubus hat folgendes geschrieben:
Guenther hat schon Recht.
StudiHM, ich weiß nicht, in welcher Blase DU lebst,
aber es gibt wahrlich genug Jungs in Deutschland ohne Migrationshintergrund, deren Coming-Out alles andere als positiv aufgenommen wurde - also reiß dein Maul mal nicht über Dinge auf, von denen du keine Ahnung hast.


Wie viele Jungs in Deutschland ohne Migrationshintergrund wurden von Familienmitgliedern im Vergleich zu Jungs mit Migrationshintergrund wegen idiotischer Dinge wie "Ehre" umgebracht nach einem Outing umgebracht? Wie viele schwule Männer ohne Migrationshintergrund leben mit einer Frau zusammen, die sie in einer Agentur gecastet haben, um eine Scheinehe zu führen?
Sorry, ich kenne inzwischen wirklich einen ziemlichen Arsch voll Migranten mit LBGTQ* Hintergrund, einige davon Flüchtlinge. Vergleicht man hier die Erlebnisse mit Menschen aus anderen sozialen Milieus, gehören derartige Gewalttaten jedoch einfach zur Regel und stellen keine Ausnahme dar.

(Beispiel) Ein schwuler Türke zu sein bedeutet fast immer vor die Wahl gestellt zu sein. Entweder du entscheidest dich für deine Familie, oder du entscheidest dich gegen sie. Klar, es gibt viele aufgeklärte Familien inzwischen, die wunderbar hinter ihren Söhnen stehen. Aber das ist meiner Erfahrung nach definitiv nicht der Regelfall.

Trotzdem heißt es nicht automatisch dass ein Schicksal weniger Schlimm ist, wenn man keinen Migrationshintergrund hat. Wie wäre es ihr unterstützt euch mal gegenseitig, anstatt euch gegenseitig anzufeinden? Sollten sich Menschen mit ähnlichen Erfahrungen vielleicht nicht anstelle dessen helfen? Oder frisst die hedonistisch-oberflächliche Community des gelebten schwulen Narzismus DBNA nun auch noch auf?_________________

What are you thinking about? – Everything.
Nach oben
Alle Posts des Users
b@db0y89
Poet



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 387

BeitragVerfasst am: 18.12.2016, 15:36    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Also im Prinzip ist das Coming-Out für sowohl Deutsche mit als auch ohne Migrationshintergrund einfach bzw. schwer. Allerdings kann man meiner Meinung nach schon sagen, dass im Schnitt Deutsche mit Migrationshintergrund es schwieriger haben aufgrund teils extremer kultureller Unterschiede in Bezug auf Homosexualität. Vor allem Deutsche mit muslimischem Hintergrund haben es im Schnitt schwieriger.

Es war denke ich gar nicht die Intention des TE zu sagen, dass alle Deutsche ohne Migrationshintergrund ein leichtes Spiel bzgl. ihres Coming-Outs haben - daher kann ich nicht verstehen, warum ihn einige hier persönlich attackieren?!
Nach oben
Alle Posts des Users
Anonym 1






BeitragVerfasst am: 19.12.2016, 20:16    Titel: Coming out - wie war´s? Antworten mit Zitat

Ich habe einen Migrationshintergrund und habe mich nur bei einem Elternteil geoutet (Mutter), anfangs war es etwas komisch aber jetzt ist alles Ok.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Antworten
 

Seite 1 von 1


 

Werbung

Werbung